Claire Corlett

Fish Food, Fish Tanks, and More
Diversifikation und globale Investitionen | Ken Fisher | Fisher Investments [2019]

Diversifikation und globale Investitionen | Ken Fisher | Fisher Investments [2019]


Fast immer und fast überall begehen Anleger diesen Fehler. Sie tendieren dazu, vorwiegend Aktien
aus ihrem Heimatland zu kaufen. In den USA, dem größten und umfassendsten
Aktienmarkt der Welt mit der höchsten Diversifikation,
aber genauso in kleineren Ländern. Tatsache ist, wenn Sie die
breiten Kategorien der Aktienmärkte betrachten, dann sind die ganz langfristigen Renditen
— im Zeitraum von 30 Jahren — tendenziell nahezu identisch,
wenn nicht komplett identisch wenn man auf der Ebene dieser breiten Kategorien
einen korrekt berechneten Vergleich aufstellt. Es gibt vielfältige Wege,
Aktienrenditen falsch zu berechnen. Korrekt berechnet sind sie
langfristig jedoch wirklich ähnlich, da im langfristigen Bild, wie ich
in meinem Buch “Only Three Questions” beschrieben habe, Veränderungen des Angebots auf Sicht von
sieben, acht oder zehn Jahren ausgehend von heute viel wichtiger bei
der Preisbildung sind als Veränderungen der Nachfrage,
und diese auch dominieren können. Die Nachfrage verändert sich kurzfristig,
basierend auf menschlichen Emotionen. Das Angebot kann hingegen nahezu unbegrenzt
erhöht oder verringert werden, um jegliche Wahrnehmung von Überlegenheit
innerhalb einer Kategorie zu übertrumpfen. Wenn Sie also USA vs. Nicht-USA betrachten, und Sie ewig weit in die Vergangenheit zurückblicken,
dann geht es hin und her, hin und her, hin und her, mal entwickelt sich die USA besser als der Rest der Welt
für einige Jahre, mal entwickelt sich der Rest der Welt besser als die USA
für einige Jahre. Genau in der Mitte dieser Entwicklung
steht die Gesamtheit der globalen Aktienmärkte, da die weltweiten Märkte im Wert ungefähr
zur Hälfte aus US-Aktien bestehen. Und das bedeutet, dass man einen entspannteren Weg
zur langfristigen Aktienmarktrendite einschlägt wenn man keinem verzerrten Blick
auf den Heimatmarkt unterliegt, sondern stattdessen global investiert,
global diversifiziert und auf die weltweiten Märkte abzielt. Im manchen Zeiträumen wird man schlechter sein
als der US-Markt, oder als der französische Markt, wenn man ein französischer Investor ist, oder als der japanische Markt,
wenn man ein japanischer Investor ist. Manchmal hält dies für eine lange Zeit an. Aber am Ende werden sich
die Ergebnisse allesamt angleichen. Wenn man sich in einer Region befindet, die schon längere Zeit
hinterherhinkt, hilft die globale Aufstellung. Wenn man sich in einer Region befindet, die schon längere Zeit
besser performt, dann wird man in absehbarer Zeit,
sofern man nur in dieser Region investiert, eine enttäuschende Zeit erleben. Denken Sie global, investieren Sie global. Dies verschafft einem wirklich den angenehmsten Weg
zu den langfristigen Renditen der Aktienmärkte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *